Häffner Bräu Hopfenstopfer Citra Ale

 
Brauerei Häffner Bräu Häffner Bräu Hopfenstopfer Citra Ale Bierbilder einsenden
BrauortBad Rappenau Note
RegionBaden-Württemberg
12,74

(7 Tests)
Sortesonstiges
Alkoholgehalt5,1% Vol.
 
Einzelbewertungen
Notendurchschnitt
Einen Testbericht zu Häffner Bräu Hopfenstopfer Citra Ale schreiben



Einzelbewertungen




Online-Tests

Blockwogenst├╝ermann meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Optisch wie ein Hefeweizen: trüb organge und reichlich fein- bis mittelgrobporiger Schaum. Im Geruch gibt es reichlich Zitrone geboten, dazu süßes Aroma exotischer Früchte. Geschmacklich kommt dan auch sofort das Zitronenaroma zur Geltung. Bedingt durch die gleichzeitig vorhandene Süße passt der Vergleich mit Grapefruit vielleicht noch besser. Im Abgang kommt zwar eine nicht ganz unwesentliche Bittere hinzu, da das Zitronen- und Grapefruitaroma aber so intensiv ist, wirkt sie eher unterschwellig. Da der Trübstoffanteil recht hoch ist und sich zumindest eine flache Schaumkrone die ganze Zeit über hält, bildet das Citra Ale einen vollen Körper. Eigenständiges und absolut probiernswertes Bier!

Biertest vom 26.8.2012, Gebinde: Glasflasche Noten: 14,14,12,14,11,13 - 13,15


Lilos Durstiger Fuchs meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Bernsteinfarbenes Bier, blichdicht, stark aufschümend. Schaum bleibt am Glas haftend, mittelporige, stabile Krone. Geruch nach Grapefruit, leicht grasig-hopfig (grün, seifig). Mild-säuerlicher Antrunk, fruchtig und rund durch die Hefigkeit. Recht schlanker Körper. Von der Mitte ab deutliche Hopfenbetonung mit leicht kratzigen Elementen. Das Bier ist für meinen Geschmack zu stark durchgegore - die herben Noten werden lediglich durch die fruchtig-säuerlichen Töne aufgewogen. Insgesamt wirkt das Citra Ale gerade in den Wechseln von Antrunk - Körper - Nachgeschmack nicht optimal balanciert.

Dennoch eine klare Empfehlung, dieses Bier zu testen!

Biertest vom 10.4.2012 Noten: 12,12,10,10,11,12 - 11,35


Jevers Zeuge meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

# 2900
ersma: danke an erzengel für die flasche. eine kleine, aber experimentierfreudige brauerei. davon braucht das land viel mehr.
trübe hell bernsteinfarben mit stabilem schaumberg.
der geruch ist deutlich fruchtig, grasig mit kräutereinschlag und zitrus (der name ist programm).
der antrunk ist deutlich hopfig mit zitrus und kräutern. frisch-fruchtig. dahinter aber auch klare malzaromen. zur mitte wird es herbe, die fruchtigkeit wird weniger spritzig, dafür intensiviert sich das grundaroma. der abgang ist ausgewogen, süßlicher, aber nicht weniger hopfig. grapefruit und etwas mango ergänzen die zitrus-grundnote.
die flasche besticht durch gestalterischen minimalismus, das mag ich.
fazit: mehr sowas!

Biertest vom 25.8.2011, Gebinde: Glasflasche Noten: 13,12,11,11,12,11 - 11,40


kappldav123 meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Die Flasche sieht schlicht aus, aber sehr gut. Wirklich einfach aber ansprechend gestaltet. Das Bier im Glas tieforange, beachtliche Schaumbildung. Wunderbar hopfig-herbes Aroma. Das Bier beginnt auch sehr intensiv hopfig, nicht zu verspielt, fein grasig mit angemessener Herbe. Leicht limonige Noten, fein säuerlich. Im Abgang dezent bitter. Ein fabelhaftes Bier, mehr davon!

Vielen Dank an Erzengel für diese Flasche!

Biertest vom 10.7.2011, Gebinde: Glasflasche Noten: 12,11,12,12,12,12 - 11,85


Erzengel meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Ein "Single Hop Craft Beer" - gebraut nur mit Citra-Hopfen.

Das Bier im Glas ist trüb und riecht toll grasig-hopfenaromatisch. Der Antrunk ist angenehm herb-frisch, blumig. Die weiche milde des hefigen Bieres passt sehr gut dazu. Zum Hauptteil wird das Bier noch ein Bisschen herber und nun treten auch die Citra-Hopfenaromen zu Tage.
Zitroniges Grapefruitaroma, zusammen mit einer frisch-grasigen Hopfenherbe bestimmen das Bild. Sehr interessant. Die Süße des Bieres hält sich zurück, aber bei diesem Bier soll ja auch der Hopfen im Mittelpunkt stehen.
Die zitronigen Aromen des Bieres halten sich noch lange bis in den Nachgeschmack auf der Zunge, die grasige Herbe sorgt für einen lang anhaltenden Nachklang.
--> Insgesamt ein tolles Bier. Die frischen Zitrusaromen des Citra-Hopfens kommen voll zu Geltung, das Bier ist angenehm feinherb und schmeckt schon fast, als sein ein Spritzer frischer Zitronensaft enthalten. Faszinierendes Hopfenaroma! Uneingeschränkt empfehlenswert!

Biertest vom 10.5.2011, Gebinde: Glasflasche Noten: 12,14,12,14,12,15 - 13,80


teschter meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Ich kann mich HopfenJoe nur anschliessen! Eine Hopfenexplosion der Extra-Klasse! Vielleicht noch ein Tick zu trübe, aber das gibt sich im Kühlschrank. Bestellt über den Probierclub.de zum "Tag des deutschen Bieres" am 23.04.
Ich sollte gleich nochmal einen Karton nachordern.
Fazit: Endlich mal ein deutsches Bier das anders ist!

Biertest vom 22.4.2011, Gebinde: Glasflasche Noten: 12,15,15,15,14,14 - 14,25


Hopfen-Joe meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Naturtrüb aussehendes Bier mit feiner Krone. Der Name Entstammt dem Verfahren. Dem Bier wird nach der Hauptlagerung nochmals Hopfen zugegeben. Also, genau das richtige füt Hopfen-Joe. Citra ist eine amerikanische Hopfensorte.

Geschmacklich folgen dann mehrere Explosionen der Geschmackssinne. Das Aroma ist zitronig (Geruch) und bitter. Danach folgt eine fruchtige Mischung aus vor allem Pampelmuse; aber auch Zitrone, Maracuja und Ananas. Im Abgang gewinnt der Hopfen wieder die Oberhand und hinterlässt eine herbe Fruchtigkeit. Lecker ! Und schmeckt sogar meiner Frau.

Biertest vom 21.4.2011, Gebinde: Glasflasche Noten: 9,13,14,15,12,14 - 13,40




Häffner Bräu Hopfenstopfer Citra Ale

Notendurchschnitt
Aussehen des Bieres 12,00
Aroma 13,00
Süffigkeit
Dieses Bier jetzt testen!
Nachgeschmack 13,00
Aussehen der Flasche 12,00
Subj. Gesamteindruck 13,00
Total 12,74




www.biertest-online.de