Jarosover Pils

 
Brauerei Pivovar Kutna Hora Jarosover Pils Bierbilder einsenden
BrauortKutna Hora Note
RegionTschechische Republik
13,05

(1 Tests)
SorteLager/Helles
Alkoholgehalt5,1% Vol.
 
Einzelbewertungen
Notendurchschnitt
Einen Testbericht zu Jarosover Pils schreiben



Einzelbewertungen




Online-Tests

Gosingen meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Dieses leckere Pils – wahrscheinlich ist es eher als Lager bzw. lezak einzustufen – habe ich in einer Kneipe vom Fass bekommen. Dunkel blieb zunächst die Herkunft des Bieres – sowohl was Brauerei als auch Brauort angeht. Trotz einiger Recherche konnte ich nicht herausfinden, wo es zurzeit hergestellt wird. Die Webseite eines deutschen Importeurs (www.jarosover-bier.de) bringt keine Klarheit, sondern den verwirrenden Hinweis pivovar bohemia. Erst der Blick in den bto Stammtisch brachte den entscheidenden Hinweis: Vertrieben wird das Jarosover (eigentlich gehört hier noch ein harka über das „s“) von der tschechischen Drinks Union a.s., die in Usti nad Labem beheimatet ist und gebraut in Kutna Hora.
Ursprünglich wurde das Jarosover in Uherske Hradiste-Jarosov hergestellt, die Jarosover Brauerei existiert schon seit 1688. Im Jahre 1997 wurde sie geschlossen. Das Jarosover Pils war längere Zeit das Hofbier der Habsburger Kaiser, "Seiner Exzellenz am meisten bevorzugtes Bier“, wie sich im Web nachlesen lässt. Auch eine Goldmedaille auf der Weltausstellung in Paris im Jahre 1900 ist vermerkt.
Die Daten zum Jarosover Pils: 5,1% Alkohol bei 12 % Stammwürze, also ein zwölfgrädiges Bier.
Zum Aussehen: Die Bedienung bringt mir ein Pils in einem schlanken, nach oben breiter werdenden Glas. Der Bierkörper ist von einer tiefgoldenen Farbe. Darauf thront eine cremige Krone. Und sie bleibt standfest bis zum Schluss, was ich bisher nur selten bei anderen Bieren beobachten konnte. Einige wenige Gasperlen steigen langsam zusammen mit einem hopfenaromatischen Duft im Glas nach oben.
Der Antrunk ist angenehm mäßig süß, unterlegt mit aromatischen Hopfen. Vor allem dieser Hopfen hat es mir angetan. Seine Hopfenherbe nimmt im Trinkverlauf zu, ohne zu stark zu werden oder die anderen Geschmackskomponenten zu erdrücken. Und vor allem ist der Hopfen – ich wiederhole mich – lecker aromatisch. Das Jarosover macht zunächst, mit den ersten Schlücken, nur einen mäßig frischen Eindruck. Nach kurzer Eintrinkzeit revidiere ich dann aber diesen Eindruck. Ach ja, als süffig kann man das Jarosover auch noch bezeichnen.
Fazit: Klasse Bier. Fürwahr, der Kaiser wusste warum er Jarosover trank.

Biertest vom 18.6.2006, Gebinde: Glasflasche Noten: 11,13,11,14,-,14 - 13,05




Jarosover Pils

Notendurchschnitt
Aussehen des Bieres 11,00
Aroma 13,00
Süffigkeit
Dieses Bier jetzt testen!
Nachgeschmack 14,00
Aussehen der Flasche nicht getestet
Subj. Gesamteindruck 14,00
Total 13,05




www.biertest-online.de