Krombacher Dunkel 

Brauerei Krombacher Krombacher Dunkel Bierbilder einsenden
Brauort Kreuztal-Krombach
Region Nordrhein-Westfalen
Sorte Dunkles
Alkoholgehalt 4,8% Vol.
 
Einzelbewertungen
Notendurchschnitt
Einen Testbericht zu Krombacher Dunkel schreiben



Einzelbewertungen




Online-Tests

Mombasa meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Ich habe heute zum ersten mal Krombacher dunkel probiert und ich muß sagen im Gegensatz zu manch anderen Dunkelbieren war ich doch angenehm überrascht. Es hat einen eher süsslichen sehr angenehmen Nachgeschmack und ist auf alle Fälle um Längen besser als die Dunklen , die eher einen meist bitteren Nachgescmack haben.

Test vom 31.3.2013, Gebinde: Glasflasche Noten: 12,12,12,12,9,12 - 11,85


Erich meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Das Etikett sieht etwas edler aus als das Etikett vom Pils. Ich habe es aus der Flasche getrunken, kann also zu Farbe und Blume nicht viel sagen. Röstmalziger, milder Antrunk. Der Geschmack entwickelt geringe Noten von Kaffee, bleibt aber mild. Weicher Abgang mit leicht süßlicher Note. Insgesamt ein etwas weichgespültes Dunkles, das zwar wenig Konturen hart, aber sehr harmonisch wirkt.

Test vom 24.2.2013, Gebinde: Glasflasche Noten: 9,9,9,9,11,9 - 9,10


balmunk meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Hallo zusammen liebe "Bierkenner". Man nehme das Pils des Marktführers und gebe Farbebier hinein klebe ein schönes Etikett drauf und schon ist ein neues dunkles Bier auf dem Markt. Den Rest macht schon das Marketing. Und das funktioniert wie man hier sieht. Den Untergang der Braukultur merkt noch nicht einmal jemand...Die Suppe riecht und schmeckt nämlich nur nach Farbebier. Gleiches gilt für das dunkle Weizen. Tut mir leid, das hat mit Brauen nichts zu tun aber ihr wollt es ja scheinbar so...

Test vom 18.2.2013, Gebinde: Glasflasche Noten: 9,1,1,-,6,- - 3,33


Lord Altbier meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

endlich mal was dunkeles aus dem hause krombacher, es ist gut trinkbar, ich hatte jedoch mehr erwartet. naja man kann es gut trinken...

Test vom 28.1.2013, Gebinde: Glasflasche Noten: 12,11,11,12,12,11 - 11,30


coinside meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Das Bier im Glas baut Anfangs eine schöne feinporige Blume auf, die aber langsam grobporig wird und dann einbricht. Der Antrunk ist weich und sehr malzig. Zur Mitte hin wird es angenehm Herb, was aber zum Abgang hin schnell abnimmt. Dafür kommt Schokoladen-Note zur Geltung. Nicht schlecht! Fazit: ein gelungenes Dunkelbier aus Krombach...

Test vom 6.1.2013, Gebinde: Glasflasche Noten: 9,10,10,9,9,9 - 9,30


DaDiO-Hy meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Eindruck zur Flasche : diese sieht nicht schlecht aus. Eigentlich genauso wie das Standard Etikett, nur das dieses abgedunkelt wurde.

Eindruck zum Bier : beim eingießen in das Glas baut sich eine schöne feinporige Blume auf. Diese macht einen cremigen und stabilen Eindruck. Leider wird sie schnell grobporig. Das Bier im Glas hat eine dunkle, fast Bernstein farbende Erscheinung. Der Geruch ist etwas fruchtig hopfig.

Der Antrunk gestaltet sich weich und dennoch etwas spritzig. Hier sind schon milde Aromen von Röstmalz zu erschmecken. Dadurch kommt eine milde Bitterkeit auf, was mir gut gefällt. Der Durchgang bringt dann diese Aromen noch etwas mehr zur Geltung. Hier kommt dann auch eine leichte Säure im Hintergrund zum Vorschein. Der Hopfen kommt hier auch langsam ins Spiel und rundet die ganze Sache etwas ab. Der Abgang lehnt sich daran an. Röstmalze, milde würze und das Aroma von Hopfen Harmonieren hier gut. Leider nimmt zum Ende das Aroma zu schnell ab, schade. Der CO²-Gehalt ist minimal zu hoch gegriffen, die Süffigkeit ist in Ordnung.

Fazit : Kein schlechtes Bier, schöne dunkle Farbe und feine Aromen. Leider am Ende zu flach. Test wert.

Test vom 6.1.2013, Gebinde: Glasflasche Noten: 10,10,8,9,9,9 - 9,10


waspman666 meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

So...nun also Krombacher Dunkel. Das Pils ist ein ordentliches Allerweltsbier. Nu mal sehen, wie das Dunkel ist. Grober, fester Schaum. Für ein Dunkles ein recht milder Geruch. Im Antrunk Malzig wässrig. Im Nachgeschmack etwas Kräftiger. Insgesammt ein recht langweiliges Dunkles.

Test vom 28.12.2012, Gebinde: Glasflasche Noten: 10,8,9,8,9,9 - 8,80


Dr.Lovely meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Also viel Schaum ist das ja mal nicht über dem Dunklen aus Kreuztal. Malzig-säuerlicher duft, der Antrunk ist malzig und wird dann schnell getreidig. Die Getreide-Heu-Note ist sehr vordergründig und dominiert das anfängliche Röstmalz-Aroma überraschend deutlich.
Es schmeckt zwar nicht so, wie erwartet, ist aber durchaus ein gutes Bier!
Prädikat: ordentlich

Test vom 10.12.2012, Gebinde: Glasflasche Noten: 7,10,10,8,9,10 - 9,35


HaPe meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Sehr schöne dunkle Kastanienfarbe mit stabiler Krone. Im Antrunk sehr mild mit leichten röstmalz Aromen. Wenig Körper und Aromen. Vielleicht zu sehr für die Masse gestylt.

Test vom 3.12.2012, Gebinde: Fass Noten: 15,8,8,8,9,9 - 9,15


mischer meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Nicht sehr dunkel mit feiner Krone. Röstmalziger Duft mit Lakritzapplikation. Kräftiger dunkler Antrunk, vollmundig und nicht zu lieblich-säuerlich austariert. Wirkt recht frisch und nicht so abgestanden wie manch Artgenosse. Wer jetzt den aromatechnischen Höhenflug im Abgang erwartet, wird enttäuscht. Nein, dieses Dunkle besticht eher durch seine Leichtigkeit gepaart mit einem nur marginalen Hopfenbiss. Ein Dunkles zur Erfrischung, nicht zum langen Genießen. Wenn man die Sache so angeht, bekommt man genau das Richtige.

Test vom 1.11.2012, Gebinde: Glasflasche Noten: 10,10,10,9,10,10 - 9,85


kappldav123 meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Das Bier im Glas gar nicht soo dunkel, extreme Schaumbildung. Startet mild-malzig, ganz leicht fruchtig in Richtung Pflaume. Leicht samtig-pelzig. Abgang ein klein wenig intensiver malzig, sehr dezente Herbe. Ganz in Ordnung, könnte aber ein wenig markanter sein.

Test vom 15.3.2012, Gebinde: Glasflasche Noten: 10,9,10,8,-,9 - 9,10


Schmallo1 meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Nun hat die Krombacher seit Nov.auch ein dunkles Bier im Angebot.Ich durfte das neue Tröpfchen gezapft aus einem extra für dunkles Bier gemachten Pokal geniessen.Die Farbe typisch rostrotes bis braunes Bier mit leicht rauchiger Duftnote.Im Antrunk etwas röstig rauchig und mild,im weiteren verlauf stellt sich ein doch angenehmes süffiges Trinkgefühl ein was sich bis zum Abschluss durchzeichnet.Durch das dunkle Röstmalz entfaltet sich immer ein röstig süffiger und nicht herber Geschmack.Man kann sich gut dran gewöhnen und ich denke das sich das Bier alternativ zum Pils gut durchsetzen wird.Echt Lecker und Prost!!!

Test vom 30.12.2011, Gebinde: Fass Noten: 12,12,13,13,9,12 - 12,15




Notendurchschnitt

Aussehen des Bieres 10,41
Aroma 9,16
Süffigkeit
Dieses Bier jetzt testen!
Nachgeschmack 9,54
Aussehen der Flasche 9,27
Subj. Gesamteindruck 9,90
Total 9,66


www.biertest-online.de

Bei sämtlichen Aussagen auf dieser Seite handelt es sich um rein subjektive Meinungsäußerungen der jeweiligen Verfasser, die ggf. von der objektiven Qualität des Bieres abweichen können. Dies ist keine offizielle Internet-Seite des Herstellers/Abfüllers (Krombacher).
Aufgrund der großen Anzahl der veröffentlichten Testberichte können wir nur wenige Beiträge auf Rechtswidrigkeit und anstößige Aussagen überprüfen. Die Veröffentlichung von rechtswidrigen oder anstößigen Aussagen bedeutet demnach nicht, dass wir solche Aussagen dulden oder fördern.
Jeder, der einen Beitrag als rechtswidrig oder anstößig empfindet, möge uns bitte umgehend per email oder per Klick auf das Alarmsymbol Test melden benachrichtigen. Wir sind in der Lage, solche Beiträge zu entfernen und werden dies auch innerhalb eines vertretbaren Zeitraumes tun, wenn wir die Entfernung als notwendig befinden.